Der neue SEAT Arona erhält die höchstmögliche Bewertung in den anspruchsvollen Euro-NACP-Sicherheitstests und zieht damit gleich mit den drei anderen Flaggschiffmodellen Ateca, Leon und Ibiza. SEAT hat wieder die hohen Sicherheitsmassstäbe und –standards aller seiner Modelle unter Beweis gestellt. Der neue SEAT Arona ist ein weiteres Mitglied der SEAT-Modelle, die Teil der grössten Produktoffensive in der Geschichte der spanischen Marke sind. Der Leon besticht mit seinem neuen Facelift ebenso wie der neue Ibiza, der Ateca und der grosse SUV, der bald vorgestellt wird und 2018 auf den Markt kommt.

Der Erhalt einer Fünf-Sterne-Bewertung bei den renommierten und unabhängigen Sicherheitstests von Euro-NCAP ist jedes Mal noch höher einzustufen, da die Tests in den vergangenen Monaten verschärft wurden. Euro-NCAP unterzieht Fahrzeuge, die neu auf den Markt kommen, einer Anzahl von Tests mit immer höheren Anforderungen. So werden zum Beispiel für eine zuverlässige Überprüfung der Kindersicherheit Crashtest-Dummys eingesetzt, die Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren simulieren. Auch die Anforderungen an Front-, Seiten- und Pfahlaufpralltests bei einem Aufprallwinkel von 75 Grad sind deutlich gestiegen. Neben diesen Kriterien ist die Vielfalt der in den Tests eingesetzten Dummys ebenfalls erhöht worden. Zudem können die realen Auswirkungen eines Unfalls dank einer Verbesserung der Biofidelity möglichst objektiv abgebildet werden.

Die Ergebnisse der durchgeführten Tests bewiesen die ausgezeichnete Performance in jedem Test, insbesondere beim Schutz erwachsener Insassen und Fussgänger.

Der neue SEAT Arona konnte in allen Testdisziplinen, aus denen sich die Euro-NCAP-Sicherheitsbewertung zusammensetzt, ausgezeichnete Ergebnisse erzielen, insbesondere beim Insassen- und Fussgängerschutz. Auch die Fahrassistenzsysteme des Arona konnten überzeugen. Die Zuverlässigkeit des autonomen Bremssystem (AEB) und des Umweltbeobachtungssystem Front Assist ist in diesem Bereich besonders hervorzuheben. Durch den Einsatz von Radartechnologie in Kombination mit der neuesten ABS- und ESC-Generation kann das System nicht nur andere Fahrzeuge, sondern auch Fussgänger erkennen und darauf reagieren. Anhand dieser Daten bremst das Auto so schnell und sicher wie möglich.

Die Anforderungen der Euro-NCAP-Crashtests sind seit 2016 nicht nur in Bezug auf die aktiven, sondern auch auf die passiven und präventiven Sicherheitssysteme gestiegen. Der neue SEAT Arona ist nun an den Vorder- und Rücksitzen mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern ausgestattet. Dadurch wird auch in gefährlichsten Situationen die Kindersicherheit gewährleistet. Im Moment des Aufpralls spannen die Gurtstraffer den lockeren Bereich zwischen Oberkörper und Becken der Insassen und fixieren Erwachsene und Kinder auf diese Weise fest in ihren Sitzen. Das ISOFIX-Befestigungssystem mit zusätzlichem oberen Haltepunkt (Top Tether) auf den Rücksitzen gehört zur Serienausstattung des SEAT Arona, ebenso wie der Geschwindigkeitsbegrenzer, eine dritte Kopfstütze hinten, Gurtwarnung für alle Sitze und sechs Airbags.

Der in Barcelona auf der neuen MQB-A0-Plattform gefertigte neue SEAT Arona übertrifft die von Euro-NCAP vorgegebenen Standards bei Weitem und bietet Berganfahrassistent, Lichtsensor, Multikollisionsbremse, Reifendruckkontrollanzeige, serienmässiges Tagfahrlicht, automatische Distanzregelung, Querverkehrswarnung, Totwinkel- und Ausparkassistent sowie Parklenkassistent für Parallel- und Querparken.