04 Dezember 2017

Der neue SEAT Ibiza kann zweifelsohne mit dem besten Design aufwarten, das SEAT im A0 A-Segment jemals kreiert hat. Der beste Beleg hierfür sind die grossen Erfolge, die der SEAT Ibiza bei zahlreichen internationalen Designwettbewerben feiern konnte. Die jüngste Auszeichnung – und wir sind sicher, nicht die letzte - ist der erste Preis in der Kategorie „Excellent Product Design Transportation“ bei den vom Deutschen Rat für Formgebung ausgerichteten German Design Awards.

Neben rein ästhetischen Kriterien, wie Designqualität, Erscheinungsbild oder Markenwert, hat die Jury des German Design Award bei der Vergabe dieses Preises an den SEAT Ibiza noch viele weitere Aspekte berücksichtigt. Hierzu zählen neben dem schlüssigen Gesamtkonzept vor allem Innovationskraft, Benutzerfreundlichkeit, Funktionalität, Nutzwert, Nachhaltigkeit, Öko-Qualität, Rentabilität, Qualität, technische Leistung und sogar Fertigungstechnik. Der seit 2012 verliehene German Design Award gilt als einer der renommiertesten Designpreise der Welt und geniesst grosses Ansehen. Er ist ausserdem der höchste internationale Preis, den der Deutsche Rat für Formgebung vergibt. Damit sollen einzigartige, innovative und hochwertige Designtrends im Bereich des internationalen Designs gewürdigt werden.

Der German Design Council hat dem neuen SEAT Ibiza zwei Auszeichnungen im Designwettbewerb für Automobilmarken verliehen.

“Der Ibiza zeigt die SEAT Designsprache, die wir seit 2012 entwickeln, in vollendeter, ausgereifter Form“, sagt Alejandro Mesonero-Romanos, SEAT-Chefdesigner. „Wir haben dem Fahrzeug perfekte Proportionen gegeben und besonderen Wert auf Volumen und Flächen gelegt, um eine beeindruckende, dreidimensionale Wirkung zu schaffen die auch den kritischsten und anspruchsvollsten Betrachter begeistern. Die plastische Formgebung und der markante Charakter spiegeln sich in allen Details wider.“

Die Formgebung der Karosserie überzeugt durch eine kunstvolle Kombination aus scharf gezogenen Linien und glatten Flächen. Die doppelten Längsblister sind ein typisches SEAT Designmerkmal und verleihen dem Fahrzeug eine starke, dreidimensionale Ausstrahlung. Die Rückleuchten schmiegen sich ins Heck und zeichnen im Zusammenspiel mit den hinteren Blistern ein einzigartiges Bild und sorgen für eine grossartige Aerodynamik. Die starke, klare Linienführung von Heck und Stossfänger lassen das Fahrzeug breit und monolithisch wirken, die Rückleuchten rücken es optisch näher Richtung Boden.

Der perfekt proportionierte Innenraum bietet ein besseres Gefühl von Platz und Komfort. Dank sorgfältig ausgewählter Materialien wirkt das Fahrzeug eleganter und hochwertiger. Die verschiedenen Funktionsbereiche sind intelligent angeordnet, die erhöhte Mittelkonsole sorgt für bessere Ergonomie und Sicherheit. Sämtliche Ausstattungselemente können mit einer Qualität aufwarten, die man sonst nur in höheren Fahrzeugklassen vermuten würde.

Insgesamt ist die fünfte Generation des SEAT Ibiza überzeugender Ausdruck der neuen Design-Philosophie der Marke, die im Jahr 2012 ihren Anfang nahm, nämlich noch ausgereifter, charakteristischer und ausdrucksstärker. Sie beweist, dass ein Fahrzeug im Volumensegment attraktiv und alltagstauglich sein und einen hohem Nutzwert aufweisen  kann. Wir bei SEAT sind fest davon überzeugt, ein modernes Fahrzeug geschaffen zu haben, das die Tradition früherer Generationen verinnerlicht und gleichzeitig mit seinem innovativen Design neue Akzente setzt.

The German Design Award ist in zwei Hauptkategorien unterteilt (Excellent Product Design und Excellent Communication Design). Dieses Jahr gab es mehr als 5000 Einreichungen, die vom Deutschen Rat für Formgebung oder einem der Gründungsmitglieder für die direkte Nominierung ausgewählt wurden. Im September dieses Jahres hat der Deutsche Rat für Formgebung beim Automotive Brand Contest 2017 bereits zwei Preise an den SEAT Ibiza der fünften Generation verliehen. Ausgezeichnet wurde er als Gewinner in der Kategorie Exterior Volume Brand und einen weiteren Preis gewann er in der Kategorie Interior Volume Brand im Wettbewerb der „Besten der Besten“.

Nicht nur handelt es sich hierbei um eine phantastische Auszeichnung, aber die Preise des Deutschen Rats für Formgebung tragen ebenfalls dazu bei, das hohe internationale Prestige des Teams, das den neuen SEAT Ibiza, einen der drei Grundpfeiler der spanischen Marke neben dem Ateca und dem Leon, entwickelt und kreiert hat, anzuerkennen.

Martorell, das führende Werk in Spanien

Durch diese neue Auszeichnung steht SEAT wieder im Rampenlicht der grossen Marken der europäischen Industrie. Mit einer täglichen Produktionsleistung von mehr als 2200 Einheiten des neuen Ibiza und des Arona, des verjüngten Leon und des Audi Q3 ist Martorell das grösste spanische Automobilwerk hinsichtlich des Produktionsvolumens. In den letzten Jahren wurde das Werk mit mehreren Preisen bedacht, darunter der Lean Award 2013, der Lean & Green Management Award 2015 und die Auszeichnung als Fabrik des Jahres 2016, die es als eines der effizientesten Werke in der europäischen Automobilindustrie würdigen. 

SEAT SEAT stellt sich den Herausforderungen bei der Umsetzung von Industrie 4.0 mit dem Ziel, das Werk in Martorell zu digitalisieren. Dazu gehört die Stärkung der Digitalisierung von Prozessen durch Innovationen, wie u.a. die Verwendung von Datenbrillen, Exoskeletten oder autonomen, kollaborativen Robotern. In dem SEAT-Werk in Martorell sind über 7000 Mitarbeiter auf einer Fläche von mehr als 2,8 Millionen Quadratmetern beschäftigt.