Share

Martorell, 17/10/2016. - Der SEAT Erfinderpreis wurde wieder an Mitarbeiter für ihre Beiträge und Ideen verliehen. 2015 führte ihr Erfindungsreichtum zu 39 neuen Patenten. Mit den Auszeichnungen soll eine Innovationskultur bei den Mitarbeitern gefördert werden; sie werden dazu ermutigt, Erfindungen, die das Knowhow des Unternehmens stärken und schützen, vorzuschlagen und innovative Lösungen für das Gesamtunternehmen vorzulegen.

2015 wurden insgesamt 122 Erfindungen von Mitarbeitern eingereicht. Diese gipfelten in 39 Patentanmeldungen. 26 wurden international und die restlichen 13 nur in Spanien angemeldet. Viele dieser Patentanmeldungen beinhalteten Verbesserungsvorschläge und neue Lösungen bzw. Anwendungen im Bereich Technologie und Produkt und ebenfalls im Bereich Verkauf und Marketing. 

Der Erfinderpreis 2016 für das beste internationale Patent ging an den Vorschlag für ein Radsturzsystem, das an Rennfahrzeugen den Radsturzwinkel anpasst. Als beste nationale Erfindung wurde der Leuchtring um den Startknopf, der mit der Frequenz eines Herzschlags pulsiert, ausgezeichnet. Aus allen eingereichten Vorschlägen wurde der Innovationspreis an die BCN-Parkplatz-App verliehen, die alle in der Nähe verfügbaren Parkplätze in Barcelona anzeigt.

Dr. Matthias Rabe, SEAT Vorstand für Forschung und Entwicklung, sagte, dass „die Zukunft und die Erwartungen der Automobilindustrie in Richtung Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Konnektivität und Digitalisierung gehen. In diesen Bereichen brauchen wir Innovationen, um weiter an der Spitze mitmischen zu können, und wir brauchen gute Ideen, um sie zu schützen“.

SEAT legte dieses Programm 2006 zum ersten Mal auf. Heute weist das Portfolio 285 gültige Patente aus. Die Erfinderpreise unterstreichen das Engagement von SEAT für seine Mitarbeiter und die Art und Weise, wie das Unternehmen die aktive Beteiligung der Mitarbeiter und eine Innovationskultur am Arbeitsplatz fördert. Diese Auszeichnungen sollen sie weiter motivieren, noch mehr und noch bessere Innovationen zu Schutz des Unternehmens zu entwickeln.