Es war 1984, als Michael Jackson die Musikwelt mit „Thriller“ im Sturm eroberte. Auf den Kinoleinwänden brachen „Ghostbusters“ und „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ alle Zuschauerrekorde. Es war auch das Geburtsjahr des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg. Und es war das Jahr, in dem der erste SEAT Ibiza lanciert wurde. In den 33 Jahren seither war und ist dieses Modell auf Strassen in aller Welt anzutreffen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie einige interessante Fakten und Zahlen über dieses legendäre Auto:

Vier Generationen und über 5,4 Millionen Einheiten verkauft
In drei Dekaden sind vier Generationen des SEAT Ibiza entstanden. Er ist das meistverkaufte spanische Auto – bisher sind mehr als 5,4 Millionen Einheiten abgesetzt worden. Hintereinander aufgereiht, würden sie mehr als die Distanz zwischen Barcelona und Neuseeland ergeben.

Created in Barcelona
Jede Generation des Ibiza wurde in Barcelona entworfen, entwickelt und produziert. Der Italiener Giorgetto Giugiaro war der Designer der ersten Generation. Der Motor wurde in Zusammenarbeit mit Porsche entwickelt, was ihm die Kennzeichnung „System Porsche“ eintrug. Und die Karosseriefirma Karmann half bei der Fertigung.

Treibstoffverbrauch um mehr als die Hälfte reduziert
Nach 33 Jahren verbraucht der SEAT Ibiza weniger als die Hälfte der ersten Generation. Von 7,8 l/100 km 1984 sank der Verbrauch auf 3,6 l/100 km beim heutigen Ibiza 1.4 TDI.

Acht von zehn Ibiza werden exportiert
Jeden Tag verlassen 700 neue SEAT Ibiza die Werkhallen in Martorell. Davon gehen 80% in den Export in über 75 Länder. Der Ibiza leitete denn auch die Internationalisierung der Marke ein; er wurde als erstes Modell regelmässig exportiert.

Wichtige Zahlen über den Ibiza
Mehr als 700 Roboter werden für die Produktion eingesetzt. Jedes Fahrzeug enthält 3000 Teile und legt im Herstellungsprozess über 12 km zurück. Seit 1984 wurden mehr als 70 Mio kg Lack verwendet, womit man den Eiffelturm mehr als 1000 mal streichen könnte.

Die Rolle der Frauen
Der Ibiza war der erste SEAT, an dessen Fertigung auch Frauen mitarbeiteten. Heute ist jede fünfte Stelle in der Produktion mit einer Frau besetzt (21%), der höchste Anteil in der spanischen Industrie. Aber auch unter den Kunden ist der Frauenanteil in den letzten Jahren stetig angestiegen und liegt heute bei 51%, gegenüber 41% 2004.

Leidenschaft für den Wettbewerb
Der Ibiza war das offizielle Auto der Olympischen Spiele 1992 in Barcelona. Auch im Rennsport erlangte er Bekanntheit, so zum Beispiel mit dem dreimaligen Gewinn der FIA Rallyeweltmeisterschaft in der 2-Liter-Klasse 1996, 1997 und 1998.