Wir haben 10’130 Vorschläge für die Aktion #SEATseekingName bekommen. Davon sind 9 in die engere Auswahl gekommen. Die Ortsnamen aus ganz Spanien kommen möglicherweise für die finale Vorauswahl am 12. September in Frage. Sie müssen folgende Kriterien erfüllen:

  1. Abrera
  2. Alboran
  3. Aran
  4. Aranda
  5. Avila
  6. Donosti
  7. Tarifa
  8. Tarraco
  9. Teide

Die 9 Vorschläge fürs Halbfinale haben erfolgreich drei von SEAT festgelegte Phasen durchlaufen. SEAT-Markenexperten, eine externe Namensagentur sowie eine Agentur für gewerbliches und geistiges Eigentum haben den Vorgang genau beaufsichtigt:

  1. Markenwerte und Produktmerkmale. Zu Beginn wurden Namen ausgewählt, die zu den Markenwerten und Produktmerkmalen des neuen, grossen SUVs passen, der dritte SUV von SEAT nach dem Ateca und dem Arona.
  2. Linguistische Kriterien. Anschliessend wurden die Namen sprachlich sorgfältig überprüft, um sicherzustellen. dass sie sich in den verschiedenen Sprachen leicht aussprechen lassen und einen positiven Beiklang haben. An der Analyse waren Experten einer Namensagentur beteiligt.
  3. Rechtliche Kriterien. Zum Schluss wurde die Rechtsgültigkeit der Kandidaten international überprüft, um z.B. zu vermeiden, dass die Namen bereits von anderen Marken in Märkten, in denen SEAT aktiv ist, registriert sind. In dieser dritten und letzten Phase wurde ein Experte für gewerbliches und geistiges Eigentum beteiligt.

Ab sofort wird SEAT in seinen Hauptmärkten mehrere Fokusgruppen einsetzen und in den Ländern, in denen SEAT seine Fahrzeuge verkauft, Tests durchführen, um mindestens drei der 9 Kandidaten, die in die engere Vorauswahl kamen, für die finale Vorausauswahl auszuwählen.

 

Luca de Meo

Angesichts der enormen Resonanz auf das Projekt führte Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von SEAT, aus, dass "die Zahlen für sich selbst sprechen. Wir sind mit den Ergebnissen der Initiative hochzufrieden. Mehr als 130.000 Menschen aus 106 Ländern haben sich beteiligt und die Marke mit der spanischen Gesellschaft und den Fans weltweit neu definiert. Wir möchten allen für ihre Teilnahme danken. Schon bald werden wir den Namen von SEATs neuem SUV kennen“. 

Die Namen der Finalisten werden von SEAT auf einer Pressekonferenz auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) am 12. September in Frankfurt bekannt gegeben. Jeder, der seine Stimme für seinen Wunschnamen abgeben möchte, kann dies zwischen dem 12. und 25. September auf seat.com/seekingname und seat.es/buscanombre tun. Der Name mit den meisten Stimmen wird von SEAT vor dem 15. Oktober als Gewinner verkündet.

Auf diese Weise wird es das erste Mal in der Geschichte der Marke sein, dass ein Modell einen Namen trägt, der durch eine öffentliche Abstimmung ermittelt wurde. SEATs dritter SUV setzt die Tradition fort, seine Fahrzeuge nach spanischen Orten zu benennen. Diese begann 1982 mit dem Ronda und setzte sich bis zum neuen Arona, der am 26. Juni in Barcelona vorgestellt wurde, fort.