SEAT präsentiert mit dem Arona TGI den weltweit ersten SUV mit Erdgasantrieb (CNG) auf dem Pariser Autosalon.

Der Arona TGI ist das vierte Fahrzeug der SEAT-Modellpalette, das saubereren und billigeren Kraftstoff „tankt“. Nach dem Leon, dem Ibiza und dem Mii liegt weiterhin der Fokus auf dem Ziel von SEAT, mehr CNG zu verwenden und so CO2- und Stickoxid-Emissionen zu senken.

Der Arona TGI wurde im Hauptwerk von SEAT in Martorell entwickelt und wird dort auch produziert. Er ist ein weiterer Schritt in Richtung des Fahrzeugentwicklungsprogramms des Unternehmens. Nicht nur ist er mit hochmoderner Technologie ausgestattet, er ist auch Beweis dafür, dass eine verminderte Umweltbelastung nicht mit vermindertem Fahrspass gleichzusetzen ist.

SEAT-Vorstand Luca de Meo unterstrich, dass „SEAT aktiv CNG als eine zusätzliche und nachhaltige Antriebsalternative vorantreibt. Die Technologie kann ebenfalls hochwertiges Biomethan aus erneuerbaren Quellen verwenden und somit langfristig die Zukunft von CNG als Alternative für emissionsarme Mobilität sichern.“

Unter der Motorhaube

Der neue SEAT Arona wird von einem 12-Ventil-1,0-Liter-Dreizylinder-TGI-Motor mit einer Leistung von 90 PS (4500 bis 5800 RPM) und einem maximalen Drehmoment von 160 Nm (1900 bis 3500 RPM), angetrieben. Die Kraft wird über ein manuelles Sechsganggetriebe als Grundausstattung übertragen und steigert Effizienz und Fahreigenschaften.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h und einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 12,8 Sekunden können Fahrer nicht nur die beeindruckenden Umweltkriterien des Arona TGI geniessen, sondern auch seine gleichbleibende Fahrdynamik.

Die CNG-Variante des Arona verfügt über dieselben technischen Systeme wie der 1,0-Liter-TSI-Benziner, wurde jedoch um zusätzliche Komponenten für den Betrieb mit komprimiertem Erdgas erweitert. Dazu gehören drei CNG-Tanks unter einer speziellen Bodenplatte im Heck, ein CNG-Einfüllstutzen neben dem Benzineinfüllstutzen, Gasleitungen aus Edelstahl, Gasdrucksensoren sowie ein elektronischer Druckregler, der die Gasverteilung zum TGI-Motor effizient regelt.

Unter der Motorhaube des 1,0-Liter-Motors befinden sich speziell entwickelte Kolben mit Nickel-Chrom-Beschichtung mit neuen Segmenten, die auf die Verwendung mit Gas ausgelegt sind, sowie verstärkte Ventile, Ventilsitze und, auf der Zuluft- und Abluftseite, abgeflachte Schliessrampen für eine höhere Verschleissfestigkeit. Der Turbolader wiegt weniger, sodass der Motor sofort reagiert und runder läuft.

Eine Herausforderung des CNG ist das Anlassen bei kaltem Wetter. Obwohl der Arona TGI hauptsächlich mit Gas betrieben wird, startet das Fahrzeug den Motor mit Benzin bei Aussentemperaturen von unter -10°C. Vor der automatischen Aktivierung des CNG-Kreislaufs beginnt ein Aufheizprozess für die Gasinjektoren, wenn die Bedingungen dies zulassen.

SEAT Arona TGI World Premier in Paris

Der Arona TGI verwendet Benzin nur als Alternativkraftstoff, wenn die CNG-Tanks leer sind. Jedoch sollten drei Tanks für die meisten Fahrer ausreichend sein. Der SUV hat eine Gastankkapazität von 14,3 kg und damit eine Reichweite von 400 km im CNG-Modus. Durch den automatischen Wechsel in den Benzinbetrieb kann die Reichweite um weitere 160 km verlängert werden.

Der Arona TGI ist mit drei CNG-Tanks ausgestattet, um Reichweite und das Preis-Leistungsverhältnis zu verbessern.

CNG ist viel billiger als Benzin und daher weitaus kosteneffizienter als normale Kraftstoffe. Darüber hinaus ist CNG nicht von unerwarteten Preisschwankungen betroffen, weil es kein Mineralölderivat ist. Ausserdem ist CNG viel effizienter als Diesel, Benzin oder sogar LPG: die von 1 kg CNG erzeugte Energie entspricht 2 Litern LPG, 1,3 Litern Diesel und 1,5 Litern Benzin.

Sogar wenn der Erdgastank leer ist, erfolgt die Umstellung auf Benzinbetrieb automatisch, ohne dass der Fahrer dies merkt. Eine Anzeigeleuchte im Kombielement ist das einzige Indiz, dass Benzin statt komprimiertes Erdgas verwendet wird.

Nichts fehlt

Der neue SEAT Arona TGI ist ein praktischer, anpassungsfähiger und frei gestaltbarer SUV und wird in allen Ausstattungsvarianten – Reference, Style, Xcellence und FR – angeboten. Kunden können also das Fahrzeug wählen, das am besten zu ihnen passt.

Der Arona TGI ist, wie seine Geschwister, ein trendiges Fahrzeug und ein echter Crossover, ein bisschen bullig und für den urbanen Dschungel bereit. Sein Besitzer kann verschiedene Zusatzoptionen wählen, um ihn zu personalisieren, darunter 68 mögliche Farbkombinationen.

Auch mit Erdgasantrieb ist der Arona ein praktisches Fahrzeug. Mit 4,138 Metern ist der Arona TGI 7,9 cm länger und 9,9 cm höher als der Ibiza und bietet daher eine höhere Bodenfreiheit und Fahrposition. Obwohl die Gastanks unter dem Kofferraumboden eingebaut sind, bietet der Arona beeindruckende 282 Liter Gepäckraum.

Zusammen mit dem Leon, Ibiza und Mii beschert der Arona TGI SEAT eine der umfassendsten CNG-Modellpaletten auf dem Markt, die gleichzeitig Emissionen, Umweltbelastung und Betriebskosten senken und moderne Technologien, ausgezeichnete Fahrdynamik mit einem trendigen und ansprechenden Äusseren vereinen.