Wenige Tage vor der Eröffnung des Genfer Autosalons 2018 hat der SEAT-Vorstandsvorsitzende Luca de Meo im Rahmen einer Videokonferenz die neuesten Entwicklungen bei den Marken SEAT und CUPRA vorgestellt.

 

Das Unternehmen zeigt sich kurz vor der wichtigen, jährlich stattfindenden Automobilmesse in hervorragender Verfassung. SEAT gehört das zweite Jahr in Folge zu den am schnellsten wachsenden Marken in Europa. Nachdem das vergangene Geschäftsjahr mit den besten Ergebnissen seit 16 Jahren abgeschlossen wurde, stiegen die Absatzzahlen im Januar 2018 weiter rasant an und wuchsen im zweistelligen Bereich (20,4 Prozent).

 

Erstmalig wird in, CUPRA, die besondere Marke für besondere Menschen, der Öffentlichkeit präsentiert. Diese neue Marke unter dem Dach von SEAT feiert in Genf seine öffentliche Premiere und wird die Autoenthusiasten, die die Messe besuchen, mit Sicherheit begeistern.

Blickfang des CUPRA-Stands wird der leistungsstarke, dynamische und exklusive CUPRA Ateca sein. Mit 300 PS, dem Allradantrieb 4Drive und einem neuen 7-Gang-DSG-Getriebe markiert das in seinem Segment einzigartige Modell den Beginn einer neuen Ära.

 

Weltpremiere des CUPRA e-Racer: der erste, zu 100% elektrisch angetriebene Tourenrennwagen der Welt.

Einer der Höhepunkte auf dem CUPRA-Stand auf dem Genfer Autosalon wird die Weltpremiere des  CUPRA e-Racer sein. Er ist ein Sportwagen durch und durch, mit 408 PS Dauerleistung und einer Spitzenleistung von bis zu 680 PS. Und er ist der erste Tourenrennwagen der Welt, der zu 100 Prozent elektrisch angetrieben wird.

Auf dem SEAT-Stand zeigt die Marke ausserdem den neuen SEAT Leon CUPRA R ST mit einem 300 PS starken 2.0-TSI-Motor, dem Allradantrieb 4Drive und DSG-Getriebe. Zusätzlich gibt der SEAT Leon FR als Fünftürer mit dem 150 PS starken 1.5-TSI-EVO-Motor sein Debüt. Die FR Version des SEAT Ibiza wird zum ersten Mal in der erdgasbetriebenen Variante mit einem 90 PS starken 1.0-TGI-Motor vorgestellt.

Die Messebesucher können den digitalen Cockpit von SEAT und die Einbindung von Shazam in den SEAT-Fahrzeugen selbst ausprobieren.

Das neue digitale Cockpit von SEAT ist eine der wichtigsten Neuerungen auf dem Genfer Autosalon 2018. Es wird im CUPRA Ateca, im SEAT Leon CUPRA R ST, im SEAT Leon FR und im Arona eingeführt. Das digitale Cockpit ist ein Kombi-Instrument mit interaktivem Display. Es erscheint in einem modernen und vielseitigen Design mit einer Vielzahl von Funktionen und kann entsprechend den Wünschen des Fahrers individualisiert werden.

 

Eine weitere Neuerung bei SEAT ist die Integration von Shazam in die SEAT-Modelle. Dieser innovative Musikerkennungsdienst, der erst vor wenigen Tagen auf dem Mobile World Congress vorgestellt wurde, wird ab April in den SEAT-Fahrzeugen verfügbar sein. Dann können die Nutzer von Shazam einfach und sicher unterwegs Ihre Musik erkennen.

Eine weitere Neuerung bei SEAT ist die Integration von Shazam in die SEAT-Modelle. Dieser innovative Musikerkennungsdienst, der erst vor wenigen Tagen auf dem Mobile World Congress vorgestellt wurde, wird ab April in den SEAT-Fahrzeugen verfügbar sein. Dann können die Nutzer von Shazam einfach und sicher unterwegs Ihre Musik erkennen.

 

 

Am ersten Pressetag stehen Wayne Griffiths, Vorstand Vertrieb und Marketing, und Matthias Rabe, Vorstand für Forschung und Entwicklung, für ein Pressegespräch bereit. Dabei geht es die neue Marke CUPRA und andere Produktneuheiten. Die Pressekonferenz findet am 6. März um 12.00 Uhr statt.